Oh nein! Frauen parken schneller ein als Männer

Stuttgart, 09.04.2014 (kc). Jungs, wir müssen jetzt ganz stark sein. Studenten der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim haben für den Parkhausbetreiber Apcoa ermittelt, wie lange Otto Normalfahrer und Ottilie Normalfahrerin brauchen, um ihr Auto ordnungsgemäß abzustellen. Überraschendes (und für Machos schlaflose Nächte bereitendes) Ergebnis: Die Mädels sind mit der Aufgabe deutlich schneller fertig. Im Schnitt dauert es bei weiblichen Einparkern 17 Sekunden, bis der Wagen in der Lücke steht, bei den Männernganze drei (DREI!!!) Sekunden länger.

Einen schwachen Trost gibt es allerdings: Die Studenten, die etwa 400 Autofahrerinnen und Autofahrer beim Einparken beobachteten und die Zeit maßen, stellten fest, dass Männer weniger Lenkbewegungen brauchten, bis die Karre so stand, wie sie sollte. Im Schnitt waren es 1,5 Kurbelungen, während Frauen 1,62 Mal am Lenkrad drehten.

Doch Frauen und Männer haben einen gemeinsamen Feind: automatische Einparkhilfen. Sie bremsen den Abstell-Vorgang ernüchternd aus, Unabhängig vom Geschlecht dauert das Einparken mit Sensor-Gepiepe durchschnittlich 21 Sekunden, ohne nur 15.

Beeindruckend, wenn auch nicht völlig überraschend, ist ein weiteres Testergebnis: Je älter die Verkehrsteilnehmer werden, um so souveräner parken sie ein. 18- bis 25-Jährige brauchen 22 Sekunden, 55- bis 65-Jährige 15 Sekunden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s